Aktion Baumstarke Stadt pflanzt Bäume in Leipzig!

 Bäume sind das beste Beispiel für frische Luft

Im Jahr 1997 hat Leipzig die Aktion Baumstarke Stadt ins Leben gerufen. Mit der Initiative wird um Spenden für Pflanzungen von Bäumen in öffentlichen Parks, an Straßen, auf Plätzen sowie auf öffentlichen Plätzen, wie Friedhöfen geworben.

Das verschönert nicht nur das Stadtbild, sondern trägt auch entscheidend zum Klima und der Luftqualität der Stadt bei.

Warum sind Bäume so wichtig für die Stadt?

Unsere Stadtbäume sind Multitalente. Ein großer, ausgewachsener Baum verarbeitet rund 2,4 Kilogramm Kohlendioxid pro Stunde und produziert bis zu 1200 Liter Sauerstoff pro Stunde.

Darüber hinaus bindet er übers Jahr bis zu 100 Kilogramm Staub und lässt an sonnigen Tagen bis zu 400 Liter Wasser verdunsten – was für die Kühlung der Stadt enorm wichtig ist.

Die Leipziger Stadtwerke engagieren sich aktiv mit Baumpatenschaften

Um Leipzig weiter klimafreundlich voranzubringen, unterstützen wir seit 25 Jahren Baumpatenschaften in Leipzig. So fördern wir jährlich die Aktion „Baumstarke Stadt“ der Stadt Leipzig als ein sichtbares Zeichen für die enge Verwurzelung des Unternehmens mit Leipzig und seine nachhaltige Ausrichtung.

Für unsere Kunden im Netzgebiet bedeutet das: Jeder, der sich für unsere Ökotarife L-Strom bzw. L-Gas entscheidet, ermöglicht damit Baumpflanzungen in unserer Stadt – ganz ohne eigenen Spatenstich.

„Die Leipziger Stadtwerke waren 1997 das Unternehmen, das die erste Baum-Patenschaft übernommen und damit etwas Wegweisendes für das Klima der Stadt getan hat. Daraus ist eine Tradition geworden, die uns mit großer Freude erfüllt. Es liegt in unserer Verantwortung, Leipzig liebens- und lebenswerter zu machen. Leipzigs Parks und seine Bäume leisten einen wesentlichen Beitrag dazu.”

Karsten Rogall

Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke

nach oben