Sonder- und Nebenleistungen

Neben den Leipziger Wasserpreisen fallen im Geschäftsalltag Kosten für weitere Leistungen und Aufwände an.

Preisperiode 2022/2023

netto

Grundbetrag

25,00

Tagessatz

4,80

Freigabeuntersuchung

70,00

inkl.

7 % USt.

Grundbetrag

26,75

Tagessatz

5,14

Freigabeuntersuchung

74,90

Für die Leihe eines Standrohres ist grundsätzlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro zu hinterlegen. Die Sicherheitsleistung wird nach Rückgabe des Standrohres mit dem Entgelt verrechnet.

Wird das Standrohr für die zeitweilige Trinkwasserversorgung genutzt, ist eine Freigabeuntersuchung durch das Trinkwasserlabor der Leipziger Wasserwerke erforderlich. Die Freigabeuntersuchung ist entgeltpflichtig.

Die verbrauchte Menge wird abgelesen und mit dem geltenden Trinkwassermengenpreis und, soweit zutreffend, mit dem jeweils geltenden Mengenpreisen für Schmutzwassserentsorgung berechnet.

Hinweise bei Nutzung eines Standrohrs im öffentlichen Verkehrsraum:
Sofern die Nutzung des Standrohres im öffentlichen Verkehrsraum erfolgt, ist gegebenenfalls zusätzlich die Einholung einer Genehmigung durch die örtliche Gemeinde notwendig.

Des Weiteren ist stets die Verkehrssicherungspflicht zu gewährleisten. Sowohl die Einholung notwendiger Genehmigungen, als auch die Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht obliegt dem Kunden.

Mahnung

Sperrung und Aufhebung von

Sperrungen auf Kundenwunsch

netto

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

163,00

Aufhebung der Sperrung

163,00

Sperrung und Aufhebung von Sperrungen wegen Versorgungseinstellung

Persönliche Zustellung der Sperrbriefe

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

Aufhebung der Sperrung

50,00

Mahnung

2,10

Sperrung und Aufhebung von

Sperrungen auf Kundenwunsch

inkl. 7 % USt.

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

174,41

Aufhebung der Sperrung

174,41

Sperrung und Aufhebung von Sperrungen wegen Versorgungseinstellung

Persönliche Zustellung der Sperrbriefe

50,00

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

68,00

Aufhebung der Sperrung

53,50

Ein Zählerwechsel/-ersatz wird kostenpflichtig, wenn der Anschlussnehemer/ Kunde die Beschädigung oder das Abhandenkommen zu vertreten hat (z. B. durch ungenügende Sicherung zerfrorene, zerstörte oder gestohlene Zähler).

Euro

Zählergröße Q34 bis Q316 (Qn2,5 bis Qn10)*

150,00

Zählergröße Q325 bis Q3100 (Qn15 bis Qn60)*

515,00

Zählergröße Q3250 (Qn150)*

725,00

*Die bisherige Größenbezeichnung für Wasserzähler hat sich geändert. Die Kennzeichnung Q3 (Dauerdurchfluss) ersetzt schrittweise die Angabe in Qn (Nenndurchfluss).

Eine Rechnungslegung auf Veranlassung des Kunden liegt vor, wenn der Anschlussnehmer/Kunde eine Rechnungskorrektur wünscht (z. B. bei fehlendem Zählerstand des Gießwasserzählers oder verspäteter Meldung von Schmutzwasserabsetzungen und Eigentümerwechseln).

netto

Rechnungslegung auf Verlangen des Kunden

17,23

inkl.

19 % USt.

Rechnungslegung auf Verlangen des Kunden

20,50

Preisperiode 2020/2021

netto

Grundbetrag

25,00

Tagessatz

für Verträge bis 300 Tage

5,15

Tagessatz

für Verträge 301. Tag

3,68

Freigabeuntersuchung

70,00

inkl. 7 % USt.

Grundbetrag

26,75

Tagessatz

für Verträge bis 300 Tage

5,51

Tagessatz

für Verträge 301. Tag

3,94

Freigabeuntersuchung

74,90

Für die Leihe eines Standrohres ist grundsätzlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro zu hinterlegen. Die Sicherheitsleistung wird nach Rückgabe des Standrohres mit dem Entgelt verrechnet.

Wird das Standrohr für die zeitweilige Trinkwasserversorgung genutzt, ist eine Freigabeuntersuchung durch das Trinkwasserlabor der Leipziger Wasserwerke erforderlich. Die Freigabeuntersuchung ist entgeltpflichtig. Sie beträgt 70 Euro/netto.

Die verbrauchte Menge wird abgelesen und mit dem geltenden Trinkwassermengenpreis und, soweit zutreffend, mit dem jeweils geltenden Mengenpreisen für Schmutzwassserentsorgung berechnet.

Hinweise bei Nutzung eines Standrohrs im öffentlichen Verkehrsraum:
Sofern die Nutzung des Standrohres im öffentlichen Verkehrsraum erfolgt, ist gegebenenfalls zusätzlich die Einholung einer Genehmigung durch die örtliche Gemeinde notwendig.

Des Weiteren ist stets die Verkehrssicherungspflicht zu gewährleisten. Sowohl die Einholung notwendiger Genehmigungen, als auch die Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht obliegt dem Kunden.

Mahnung

Sperrung und Aufhebung von

Sperrungen auf Kundenwunsch

netto

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

159,00

Aufhebung der Sperrung

159,00

Sperrung und Aufhebung von Sperrungen wegen Versorgungseinstellung

Persönliche Zustellung der Sperrbriefe

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

Aufhebung der Sperrung

49,00

Mahnung

2,30

Sperrung und Aufhebung von

Sperrungen auf Kundenwunsch

inkl. 7 % USt.

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

170,13

Aufhebung der Sperrung

170,13

Sperrung und Aufhebung von Sperrungen wegen Versorgungseinstellung

Persönliche Zustellung der Sperrbriefe

50,00

Sperrung Trinkwasserhausanschluss

93,00

Aufhebung der Sperrung

52,43

Ein Zählerwechsel/-ersatz wird kostenpflichtig, wenn der Anschlussnehemer/ Kunde die Beschädigung oder das Abhandenkommen zu vertreten hat (z. B. durch ungenügende Sicherung zerfrorene, zerstörte oder gestohlene Zähler).

Zählergröße Q34 bis Q316 (Qn2,5 bis Qn10)*

145,00

Zählergröße Q325 bis Q3100 (Qn15 bis Qn60)*

505,00

Zählergröße Q3250 (Qn150)*

710,00

*Die bisherige Größenbezeichnung für Wasserzähler hat sich geändert. Die Kennzeichnung Q3 (Dauerdurchfluss) ersetzt schrittweise die Angabe in Qn (Nenndurchfluss).

Eine Rechnungslegung auf Veranlassung des Kunden liegt vor, wenn der Anschlussnehmer/ Kunde eine Rechnungskorrektur wünscht (z.B. bei fehlendem Zählerstand des Gießwasserzählers oder verspäteter Meldung von Schmutzwasserabsetzungen und Eigentümerwechseln).

Rechnungslegung auf Verlangen des Kunden

18,00

nach oben