Nachrichten der Leipziger Sportbäder

Sportbäder
23.09.2022

Energieeinsparungen: Sauna im Sportbad an der Elster schließt bis auf Weiteres

Leipzig. Die Sauna im Sportbad an der Elster bleibt ab dem morgigen Samstag, 24. September 2022, bis auf Weiteres geschlossen. Das beschloss der Aufsichtsrat der Sportbäder auf Empfehlung des Oberbürgermeisters am gestrigen Donnerstag. Damit leisten die Leipziger Sportbäder einen weiteren Beitrag in den kommunalen Bemühungen um kurzfristige Energieeinsparungen. Die Entscheidung fiel, da für die Sportbad-Sauna neben Strom auch Erdgas zur Energiegewinnung bezogen wird. Geöffnet bleibt weiterhin die Sauna in der Grünauer Welle. Darüber hinaus unterstützen die Sportbäder die städtischen Einsparbemühungen durch eine bereits erfolgte Absenkung der Temperaturen in den Schwimmbecken der Schwimmhallen um zwei Grad und weitere interne Maßnahmen.

Sportbäder
14.09.2022

Starke Leipziger Freibadsaison: Sommerhitze zieht Menschen in die Freibäder

Leipzig. Dank beständigen Wetters und hoher Temperaturen verbuchen Leipzigs Sportbäder in diesem Sommer die drittbeste Freibadsaison in der 18-jährigen Unternehmensgeschichte. Insgesamt wurden seit Anfang Mai 198.541 Gäste gezählt - und das trotz des wegen Umbaus geschlossenen Kinderfreibeckens "Robbe". Beliebtestes Bad bleibt weiterhin das Schreberbad (56.969 Besucher), dicht gefolgt vom Sommerbad Kleinzschocher (54.548) und dem Sommerbad Schönefeld (37.256). Für das Sommerbad Südost bedeuten 32.973 Badegäste das stärkste Ergebnis seit Eröffnung überhaupt. Und im Naturbadeteich des Ökobads Lindenthal tummelten sich über die gesamte Saison 16.795 Gäste. "Nach zwei Corona-Sommern konnten wir in diesem Jahr die Freibäder ohne Einschränkungen öffnen. Das Ergebnis zeigt, dass unsere Anlagen beliebte Anlaufpunkte für Sport, Spaß und Spiel bei den Menschen sind", sagt Sportbäder-Geschäftsführer Martin Gräfe. Erfolgreicher waren nur die Hitzesommer 2018 und 2019. Bei Hitze: Freibad Vor allem an Tagen mit Hitzespitzen suchten Menschen Abkühlung in den Freibädern: Besucherstärkster Tag insgesamt war so der extrem heiße 19. Juni mit über 9.300 Besuchern. Den Tagesrekord erreichte das Schreberbad am ebenso heißen 20. Juli mit 2.431 Besuchern. Highlights: Bargeldloses Zahlen und Schnupperkurse Die Freibadsaison wartete gleich mit mehreren Highlights auf: Nachdem 2021 das neue Kassensystem in den Schwimmhallen eingeführt wurde, arbeiten nun auch die Freibäder mit dem einheitlichen System. "Besucher nutzen vor allem die neue Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung mit EC- oder Kreditkarte", betont Gräfe. Auch die Sportbäder-Karte etabliert sich als neues Zahlungsmittel: Einmal aufgeladen, kann mit dem Guthaben in allen Schwimmhallen und Freibädern ein Rabatt generiert und bezahlt werden. Zudem beliebt in den Freibädern: Der Sportbädercup im Beachvolleyball und Schnupperstunden für Aquafitness-Kurse. "Besucher schätzen, dass in den Freibädern jeder auf seine Kosten kommt und man auf den schattigen, gepflegten Anlagen eine abwechslungsreiche Zeit verbringen kann", sagt Gräfe. Ausbildung: Bewerbertag bei den Sportbädern am 16./17. September Für alle, die Wasser im Rahmen einer Ausbildung zum Beruf machen wollen, bieten die Sportbäder an diesem Freitag und Samstag, 16. und 17. September 2022, die Möglichkeit zur Information und zu einem Blick hinter die Kulissen. Beim "Tag der offenen Tür" für Ausbildungsinteressierte geht es im Sportbad an der Elster um die Inhalte einer Ausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe. Interessierte melden sich an unter www.L.de/willkommen.

Sportbäder
06.09.2022

Auf der Suche nach einem Namen: Online-Abstimmung für Schwimmkomplex auf dem Otto-Runki-Platz startet

Leipzig. Mit Baubeginn für die Hülle des Schwimmkomplexes auf dem Otto-Runki-Platz soll mit Hilfe der Bürger eine wichtige Frage geklärt werden: Wie soll die neue Sportschwimmhalle an der Eisenbahnstraße eigentlich heißen? Ab dem heutigen Dienstag, dem 6. September 2022, läuft dazu unter www.L.de/meer-an-moeglichkeiten eine Online-Abstimmung. Zur Auswahl stehen bis zum 28. September 2022 fünf Namen, die aus einer Vorabstimmung mit über 700 Vorschlägen aus der Bevölkerung hervorgegangen sind: Sportbad am Rabet Sportbad an der Eisenbahnstraße Sportbad Neustadt-Neuschönefeld Sportbad "Otto Runki" Sportbad Ost "Wir sind begeistert von der großen Resonanz und der Vielzahl der Ideen aus der Bevölkerung. Einzige Bedingung unsererseits war, dass der Name den Begriff Sportbad beinhalten muss", erklärt Sportbäder-Geschäftsführer Martin Gräfe. Aus Hunderten von Vorschlägen stelle man nun die häufigsten zur Endabstimmung. Wichtig sei die Abstimmung zum jetzigen Zeitpunkt, weil sich der Name auch am und im Gebäude wiederfinden soll. "Aufgrund der modularen Bauweise werden Fertigteile in den kommenden Wochen produziert, so dass der spätere Name der Schwimmhalle dann vorliegen muss", sagt Gräfe. Die eigentliche Fertigstellung und Eröffnung der Halle ist für Ende 2024 geplant. Für deren Namen abstimmen können Interessierte auf den Seiten der Sportbäder unter www.L.de/meer-an-moeglichkeiten. Dort finden sich auch viele interessante Fakten rund um den Schwimmhallenbau.

Wasserwerke
Verkehrsbetriebe
Stadtwerke
Sportbäder
Leipziger Gruppe
Chancengleichheit
30.08.2022

Chancengleichheit im Job: Was heißt das?

Vielfalt leben, niemanden diskriminieren oder ausgrenzen – Chancengleichheit sollte auch im Job selbstverständlich sein.

Sportbäder
25.08.2022

Gestiegene Energiekosten: Sportbäder reagieren mit neuen Preisen in den Schwimmhallen

Leipzig. Die Leipziger Sportbäder müssen auf die gestiegenen Betriebskosten in den Schwimmhallen reagieren und die Eintrittspreise fürs Schwimmen und Saunieren nach den Sommerferien erhöhen. "Die allgemeinen Preissteigerungen und die aktuelle Energiekrise zwingen auch uns zum Handeln und dem stellen wir uns. Zuvor waren die Preise fürs Schwimmen seit August 2015 stabil", sagt Sportbäder-Geschäftsführer Martin Gräfe. Schwimmhallen: Vollzahler zahlen ab dem 29. August demnach 4,50 Euro für den Eintritt ins öffentliche Baden und damit 50 Cent mehr. Der ermäßigte Eintritt liegt künftig bei 3,50 Euro (zuvor 3,00 Euro). Leipzig-Pass-Inhaber zahlen 2,50 Euro (zuvor 2,20 Euro). Die Tarife in Grünauer Welle, Sportbad an der Elster und Schwimmhalle Mitte, wo eine andere Preisstaffelung zugrunde liegt, ändern sich entsprechend analog. Alle Preise finden sich im Internet unter www.L.de/sportbaeder. Saunen: Die Tickets für Sauna-Vollzahler in der Grünauer Welle und im Sportbad an der Elster steigen von 13 auf 16 Euro (ermäßigt von 11 auf 14 Euro). Sportbäder Karte: Eine gute Alternative zum Einzeleintritt ist die Sportbäder-Karte: Nutzer der Wertkarte sichern sich einen Preisnachlass von 10 Prozent auf jeden Eintritt. Freibäder: Die Preiserhöhung gilt ab Mai 2023 dann auch in den Freibädern. Vereine und Drittanbieter: Neue Konditionen seitens der Sportbäder gibt es folgerichtig auch für Vereine, private Anbieter von Wassersport und für Kurse.

Stadtwerke
Sportbäder
13.07.2022

Sommer-Aktion: Erlebe Leipzig von seiner aktivsten Seite

Die Stimmung am Cossi kocht. Du auch – und zwar vor Hitze? Wenn du dich fragst, was man bei 28 Grad im Schatten unternehmen kann, haben wir hier 7 + 1 energiegeladene Sommer-Aktivitäten für dich gesammelt. 

nach oben