Werkstudent im Cashmanagement (m/w/d)

Willkommen im #TeamLeipziger

Zwei Straßenbahnen auf dem Leipziger Augustusplatz.

Gut zu wissen

  • ab sofort in Leipzig
  • Stundenlohn: 12,00 Euro
  • max. 20h / Woche, individuell vereinbar
  • Bewerbung online bis zum 30.09.2022

Deine Aufgaben

  • Du bist aktiv im Tagesgeschäft eingebunden (Abwicklung Cashmanagement inkl. Zahlungsverkehr und Bankkontenverwaltung)
  • Du unterstützt uns bei der operativen Liquiditätsplanung und -steuerung
  • Du dokumentierst und modellierst Prozesse für die Themenfelder Cashmanagement und Finanzierung
  • Du hilfst uns bei der Erstellung interner Regelwerke
  • Du wirkst bei Digitalisierungsprojekten mit und begleitest uns aktiv auf unserem Weg zum „papierlosen Büro“

Unser Angebot

  • Wir bieten dir anspruchsvolle Aufgaben und Entfaltungsmöglichkeiten
  • Du erhältst Einblicke in die Prozesswelt des Cashmanagements, in der du aktiv und gestaltend mitarbeiten kannst
  • Wir begleiten dich fachlich und geben dir gezieltes Feedback für deine persönliche Weiterentwicklung

Dein Profil

  • Du bist immatrikulierter Student (m/w/d) eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs, idealerweise mit den Schwerpunkten Finanzierung/Bankwirtschaft und/oder Organisationsentwicklung/Prozessmanagement
  • Du verfügst bereits über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Die Microsoft-Office-Anwendungen, insbesondere Excel und Sharepoint sind dir vertraut
  • Sowohl die Arbeit im Team als auch in eigener Verantwortung machen dir Spaß
  • Eine schnelle Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit zeichnen dich aus
  • Konzeptionelle Fähigkeiten sind deine Stärke
Wir bewegen Leipzig. Denn wir bringen die Menschen in unserer Stadt sicher voran – und das jeden Tag. Werde auch du Teil unserer großen Unternehmensfamilie und arbeite mit uns zusammen an der Mobilität von morgen. Gemeinsam bewegen wir mehr! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Caroline Kadoke

  • Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH
  • Georgiring 3
  • 04103 Leipzig

Stelle weiterempfehlen

nach oben